Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Medizinisches Leistungsangebot  Akut- und Allgemeinpsychiatrie  Klinik Ost für Psychiatrie und Psychotherapie  Stationsübersicht  Station 9II

Drogenentzugsstation 9/II

Dies ist eine geschützt geführte Entzugsstation für illegale Drogen und deren Ersatzstoffe. Ein plötzliches Absetzen der Suchtstoffe wird von den wenigsten Drogenabhängigen toleriert, daher hat sich allgemein ein "warmer Entzug" durchgesetzt. Hierbei werden Ersatzstoffe gegeben, die schrittweise reduziert und schließlich ganz abgesetzt werden. Die Entgiftung dauert etwa 3-4 Wochen. Weiterbehandlungsmöglichkeiten werden erarbeitet und eingeleitet. Darüber hinaus werden körperliche Folgeschäden des Drogenkonsums behandelt.

Folgende Patienten werden auf dieser Station behandelt:

  • drogenabhängige Männer und Frauen ab dem 16. Lebensjahr
  • Teilentzug bei substituierten Patienten.

Ausschlusskriterien:

  • hochgradig intoxikierte Patienten oder Patienten mit sehr starkem Alkoholentzug müssen vorübergehend zur besseren Beobachtung auf die suchttherapeutischen Aufnahmestationen  oder auf die neurologische Intensivstation im Haus  verlegt werden
  • akute Suizidalität, evtl. Patienten mit schwerer Psychose (ebenfalls Verlegung auf die StationenI)

 

Therapeutisches Angebot:

  • Ärztliche Betreuung
  • Pflegerische Betreuung
  • Einzel- und Gruppengespräche (Psychologin, Ärzte, Sozialpädagogin, Bezugsschwester bzw. -Pfleger)
  • Ergotherapie
  • Bewegungstherapie
  • Kunsttherapie
  • Entspannungsgruppe
  • Ohrakupunktur (NADA)
  • Sozialpädagogische Beratung

 

Unterstützung bei der Suche nach Weiterbehandlungsmöglichkeiten:

  • stationäre Entwöhnungstherapie / ambulante Therapie
  • Kostenklärung 
    Adressen von weiteren Hilfsangeboten wie z.B. Selbsthilfegruppen

 

Besuchszeiten
Samstag, Sonn- und Feiertag von 15.00 - 17.00 Uhr

 

Startseite