Erste Informationen

Der Maßregelvollzug hat neben der Therapie strafrechtlich untergebrachter psychisch kranker bzw. suchtkranker Patienten die gesetzliche Aufgabe ihrer Sicherung, sowohl nach außen hin für die Gesellschaft als auch nach innen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitpatienten und den Patienten selbst. Nach Außen wird dies überwiegend durch neueste Sicherheitstechnik, aber auch durch multiprofessionell reflektierte und mehrfach überprüfte schrittweise Vollzugslockerungen umgesetzt. Innerhalb der Klinik ist die wesentliche Voraussetzung für ein hohes Maß an Sicherheit und therapeutischen Erfolg der Aufbau einer tragfähigen, vertrauensvollen Beziehung zum Bezugstherapeuten und zur Bezugspflegekraft. Im Rahmen von Einzel- und Gruppentherapien, durch Einsatz medikamentöser Therapie, sowie durch Sozial- und Milieutherapie werden die einzelnen Schritte des Patienten gemeinsam geplant und durchgeführt.

Die forensische Psychiatrie (= gerichtliche Psychiatrie) befaßt sich im wesentlichen mit Fragen der psychiatrischen Begutachtung sowie mit der strafrechtlichen Unterbringung und Behandlung straffällig gewordener psychisch kranker und suchtkranker Menschen.

Im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost werden diese Aufgaben durch die Klinik für Forensiche Psychiatrie und Psychotherapie wahrgenommen.

Die Klinik umfasst insgesamt 397 Budgetbetten, von denen

  • 2/3 Planbetten der Unterbringung psychisch kranker Straftäter (§ 63 StGB) und
  • 1/3 Planbetten der Unterbringung suchtkranker Rechtsbrecher(§ 64 StGB) dienen.

Chefarzt: / Leiter Maßregelvollzug: Dr. Herbert Steinböck
Pflegedienstleitung: Johannes Thalmeier