Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Therapien  Ernährung-Angewandte Therapie  Therapieziele

Ziele der Therapie

Die Anlagen, Begabungen herauszuarbeiten, sie zu fördern und zu stabilisieren, um die größtmögliche Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit des Patienten zu erzielen. Die Gestaltung des Kochtrainings richtet sich nach persönlichen Problemen und vorhandenen Fähigkeiten des Patienten. Mit gezieltem Einsatz kann das Haushaltstraining zu einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet erschlossen werden.

 Emotionaler Bereich

  • Verbessern der Ausdrucksfähigkeit und Selbstdarstellung
  • Verbessern der Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion
  • Verbessern der Kreativität (Phantasie und Spontaneität)
  • Verbessern der Modulationsfähigkeit des Affekts
  • Sich auf die Befriedigung der elementaren Grundbedürfnisse konzentrieren
  • Lernen am Erfolg, Freude durch Erfolg, Festigung des Selbstvertrauens

 Sozialer Bereich

  • Verbessern der Kontaktfähigkeit und Konfliktfähigkeit
  • Verbessern der Interaktion und Kommunikationsfähigkeit
  • Verbessern der Beziehungsfähigkeit
  • Ausdauer bei der Koordination verschiedener Arbeitsabläufe im sozialen Verbund lernen und fördern

Kognitiver Bereich

  • Verbessern der Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Verbessern der Gedächtnisfunktion (Merkfähigkeit)

 Pädagogischer Bereich

  • Vermitteln von Fertigkeiten in der Vor- und Zubereitung von Speisen
  • Erziehen zur Arbeitseffektivität
  • Hygiene ins Bewusstsein rücken und praktizieren
  • Von der Krankheit ablenken und auf konstruktive Denkinhalte und Verhaltensweisen hinführen

Fördern von Eigeninitiative

 

Startseite