Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Therapien  Bewegungs- und Sporttherapie

Warum Sport- und Bewegungstherapie?

Körper und Geist sind eine Einheit, was schon die Menschen in der Antike wussten und was sich im Heute in vielfältiger Weise erleben lässt, wenn unser  Körper z.B. auf Freude oder besondere Belastungen, häufig auch seelisch, reagiert.

In der Sport- und Bewegungstherapie soll durch besonders ausgewählte Körper-, Bewegungs- und Sportprogramme eine Entlastung, psychisch wie physisch, erfahren werden. Einerseits durch eine Linderung krankheitsbezogener Symptome, aber besonders durch ein Wiedererwecken von Körper- und Lebensgefühl und das Wiederentdecken und Nutzen der eigenen Fähigkeiten.

In der Handlungs- und erlebnisorientierten Therapie können viele Erfahrungen gemacht werden, mitunter auch durch Kennenlernen von unbekannten Inhalten in den Therapiestunden, und bisweilen können früherere, ungute Erfahrungen korrigiert werden. Auf diese Weise wäre ein Veränderungsprozess in Richtung Besserung und Gesundung angestoßen.

Da die Sport- und Bewegungstherapie größtenteils als Gruppentherapie angeboten wird, besteht die Möglichkeit vielfältiger sozialer Kontakte. Dies kann einerseits ein Weg aus der Isolation sein, aber auch Strategien und Muster in der Auseinandersetzung mit anderen aufzeigen gegebenenfalls alternative Kommunikationsmöglichkeiten schaffen.

Ein Ziel könnte sein: "Etwas in Bewegung bringen"

Inhalte der Sport- und Bewegungstherapie

  • vielfältige Bewegungsaufgaben
  • Wahrnehmungs- und Konzentrationsübungen
  • Sport- und Freizeitspiele mit Handgeräten oder ohne Handgeräte
  • Entspannungsverfahren
  • Elemente aus Feldenkrais, Integrativer Bewegungsterapie,
  • Konzentrativer Bewegungstherapie, Imaginationsverfahren
  • Yoga
  • Bewegungsangebote in der freien Natur
  • z.B. Walking / Nordic Walking

Kontakt

<//span><//strong><//span>

 

Startseite