Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Presse und Öffentlichkeitsarbeit  Pressemitteilungen  Pressemitteilungen  Spatenstich für psychiatrische Klinik in Fürstenfeldbruck

Auf dem Bild sind v. l.n.r.:

Meilenstein der psychiatrischen Regionalisierung in Oberbayern– Kosten für neue Klinik betragen 25 Millionen Euro

 

Fürstenfeldbruck, April 2014
Im Herbst 2016 soll es so weit sein: Das kbo-Isar-Amper-Klinikum Fürstenfeldbruck nimmt seine Arbeit auf. Geplant ist, dass zukünftig vier Stationen mit je 22 Betten die psychiatrische Vollversorgung für die Landkreise Fürstenfeldbruck und Dachau übernehmen. Beim traditionellen Spatenstich zeigten sich Bezirkstagspräsident Josef Mederer, der 2. Bürgermeister der Stadt Fürstenfeldbruck Josef Schilling, Franz Podecht (kbo), Geschäftsführer Jörg Hemmersbach und Chefärztin Dr. Gabriele Schleuning begeistert von der neuen Heimat in Fürstenfeldbruck. „Die neue Klinik ist ein wichtiger Schritt zu unserem Ziel, eine flächendeckende wohnortnahe und dezentrale Psychiatrie aufzubauen. Zukünftig müssen Patienten und Anwohner nicht mehr ins fast 70 Kilometer entfernte Haar“, betonte Mederer. Geschäftsführer Hemmersbach erinnerte daran, dass die Planungen für die Klinik seit mehr als 15 Jahren laufen. Nun sei man am Ziel, dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten.  Auf dem Gelände des Haeusler-Parks in der Nähe des Klinikums FFB haben die Bauarbeiten begonnen, Ende Oktober 2014 soll der Rohbau fertig gestellt sein. Die Kosten des Neubaus betragen insgesamt ca. 25 Millionen Euro, davon werden ca. 13, 1 Millionen Euro durch den Freistaat finanziert. Die übrigen zwölf Millionen Euro werden aus Eigenmitteln bestritten.

Neben den psychiatrischen Stationen gibt es zukünftig auch Angebote für Patienten ab 65 Jahre (Gerontopsychiatrie)  und Suchtpatienten. Ergänzt wird das Angebot durch die Tagesklinik und die Ambulanz, die beide bereits seit 2007 im Klinikum Fürstenfeldbruck etabliert sind. natürlich stehen den Patienten aus dem Westen auch zukünftig die speziellen Behandlungsangebote wie Trauma-, Borderlinetherapie oder die Soteria am Standort München-Ost zur Verfügung.

 

 

kbo-Isar-Amper-Klinikum gemeinnützige GmbH

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Interne Kommunikation

Henner Lüttecke

Vockestraße 72

85540 Haar

Tel: 089 4562 - 2822

Fax: 089 4562- 2960

Mail: oeffentlichkeitsarbeit@kbo.de 

 

Startseite