Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Ausbildung Psychologische/r Psychotherapeut/in  Ausbildungskonzept und -ziel

Ausbildungskonzept und Ausbildungsziel

Ausbildungskonzept

Die Ausbildung Psychologische Psychotherapie kann in drei Jahren absolviert werden. Das wissenschaftlich anerkannte Verfahren, in dem die vertiefte Ausbildung erfolgen soll, ist die Verhaltenstherapie. Im Sinne eines integrativen Ansatzes sollen jedoch auch weitere anerkannte psychotherapeutische Verfahren (bspw. tiefenpsychologisch fundierte Verfahren) in Theorie und Praxis angemessen berücksichtigt werden. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der psychotherapeutischen Arbeit im psychiatrischen Kontext.

 

Ausbildungsziel:

Formale Ausbildungsziele sind der Master Psychotherapie und die staatliche Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten.

Inhaltliches Ziel ist es eine qualitativ hochwertige und breite Ausbildung zu gewährleisten, wobei ein Schwerpunkt auf der Vermittlung und Anwendung verhaltenstherapeutischer Behandlungsansätze bei schweren psychischen Erkrankungen liegt.

Ausbildungsaufbau:

Leistungen des Instituts für Psychotherapie (kbo-IAK):

Die Ausbildung entspricht den Maßgaben des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG), führt zur staatlichen Approbationsprüfung wie auch zu einem Masterabschluss. Sie ist Grundlage für die Zulassung bei der Kassenärztlichen Vereinigung. Von Seiten des Instituts für Psychotherapie werden die praktischen Ausbildungsteile angeboten.

 

 

 

Inhalte der  Ausbildung

Theoretische Ausbildung inkl. Masterarbeit

700 Stunden

Praktische Tätigkeit

1800 Stunden

Einzel- und Gruppensupervision

150 Stunden

Praktische Ausbildung

600 Stunden

Selbsterfahrung

120 Stunden

Ausbildungsplan (Stand März 2015)

 

Startseite