Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Medizinisches Leistungsangebot  Klinik für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie  Zentrum für psychische Störungen und Sucht  Glücksspielsucht

Glücksspielsucht: Station und Tagesklinik

Informationsflyer Tagesklinik / Glücksspielsucht

Abhängigkeit vom Glücksspiel

 

Krankhaftes Glücksspiel hat gravierende Auswirkungen auf den Alltag, es führt nicht nur finanziellen, sondern auch zu psychischen und sozialen Problemen. Parallel zur Glücksspielsucht leiden viele Betroffene auch unter Depressionen, Schizophrenien oder einer Angststörung.

 

In unserem Behandlungskonzept berücksichtigen wir diese Komorbidität.

Wir setzen bei der Behandlung bei allen Erkrankungen an, denn es reicht nicht, nur einen Aspekt der Erkrankung zu behandeln.

 

Station und Tagesklinik

In Abhängigkeit vom Schweregrad der Erkrankung und dem Zustandsbild unserer Patienten bieten wir sowohl stationäre Betten im Haus 61/DO wie auch tagesklinische Therapieplätzeim Haus 64/A an.

 

 

Was bieten die stationäre Pflege und die Tagesklinik?

  • Die Station und die Tagesklinik sind die Schnittstelle zu ambulanten und komplementären Behandlungseinrichtungen.
  • Die stationäre und die tagesklinische Behandlung umfassen psychotherapeutische, pharmakotherapeutische und soziotherapeutische Maßnahmen.
  • Ziel ist eine Strukturierung des Tagesablaufs, Förderung von sozialen Kontakten, lebenspraktischen und kognitiven sowie emotionalen Fertigkeiten.
  • Das Team der Station und der Tagesklinik besteht aus einem Oberarzt, einem Stationsarzt, Diplom-Psychologen, Sozialpädagogen, examiniertem Pflegepersonal sowie Ergo-, Kunst- und Bewegungstherapeuten.

Therapieschwerpunkte

In der Therapie werden gemeinsam mit dem Patienten die Hintergründe und Auslöser der Glücksspielsucht geklärt und individuelle Lösungswege erarbeitet.

Abhängig von den Bedürfnissen des einzelnen Patienten erarbeiten  wir aus dem Angebot der therapeutischen Maßnahmen eine maßgeschneiderte Therapie.

 

Ausschlusskriterien: Demenz, Selbst- oder Fremdgefährdung

 

Therapeutische Maßnahmen

  • DBT Sucht
  • Psychoedukation
  • Skillstraining
  • Bewegungstherapie
  • Kommunikationstraining
  • Entspannung und Achtsamkeit
  • Akupunktur
  • Suchtspezifische Therapie einschließlich Rückfallprävention
  • Training Emotionale Kompetenz
  • indikative Gruppen zum Thema Geldmanagement
  • Kreativtherapie

 

Startseite